Nervenaufreibender Sweep vs. Mets in Freudenau

Spiel #1

Das erste Aufeinandertreffen 2019 zwischen Mets und Geese sollte ein sehr spannendes werden. Beide Teams von Beginn weg auf Augenhöhe. Zwar legen die Mets im ersten Inning vor, die Geese Offense aber schon wie in den vergangenen Wochen auch sehr schlagfreudig und kann mit soliden Kontakten die Mets Defense immer wieder unter Druck setzen. Highlight ein satt geschlagener Line Drive von Christian Suchard, dem nur etwa 50cm auf einen 3-Run Homerun über den Centerfieldzaun fehlten. So ein 2-Run Triple. Die Geese bauen die Führung bis ins 5te Inning auf 7:3 aus, Starting Pitcher Jürgen Schneeberger im 6ten Inning dann mit ersten Schwächen. Ein Hit by Pitch und ein Single bringen 2 Runner auf Base. Der nächste Mets Batter drischt den Ball dann über den Leftfieldzaun und verkürzt auf 7:6. Die Geese Defense aber sehr sicher an diesem Tag, machen die notwendigen Outs und können den Wiener Offensivschwung stoppen. Im 7ten Inning dann Christian Suchard als Closer, der durch seine abwechslungsreichen Würfe den Mets sichtlich Schwierigkeiten bereitet. 3 Schnelle Outs besiegeln den knappen Win in Spiel 1 für die Rohrbacher mit 7:6.


Spiel #2

Das zweite Spiel an diesem Tag starten die Rohrbacher aggressiv in der Offense. Sehr diziplinierte Geese-Schlagmänner nutzen die Kontrollschwierigkeiten des Mets-Pitchers und kommen immer wieder auf Base. Die ersten 3 Innings wird ein 7:0 Vorsprung herausgespielt. Dann gerät die Offense jedoch ins stottern, das letzte Nachsetzen um eine frühzeitige Entscheidung herbeizuführen blieb leider aus. Peter Nemeskeri löste Suchard am Mound im letzten Inning ab. Die fehlende Spielpraxis als Pitcher war ihm anzumerken, er musste 3 Runs hinnehmen. 2 Outs konnten dennoch erzielt werden, als bei Bases loaded wieder Suchard den Mound übernimmt und den Sack zumachen sollte. Die Mets witterten nun aber ihre Chance und schafften durch einen weiten Schlag ins Outfield sogar den Anschluss zum 7:6. Die Rohrbacher nur mehr einen Run Vorsprung und der ausgleichende Mets-Runner auf der 3ten Base. Suchard spielt jetzt seine Routine aus, schickt den nächsten Mets-Batter mit einem Strike Out ins Dug Out, Win Geese auch in Spiel 2.
Ein wichtiger Sweep in Wien-Freudenau, der hoffentlich Selbstvertrauen für das kommende Spiel am Samstag den 1. Juni im Kutro Geesepark gegen die Schremser Beers gibt. Start wie immer 13 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.