Geese mit Piratas-Shutout im RLO Finale

Im Semifinale der Regionalliga Ost trafen die Rohrbach Crazy Geese auf die Piratas del Caribe aus Wien.

Ein Spiel auf 9 Innings soll entscheiden wer in das RLO Finale einziehen darf. Die Piratas als Erstplatzierter des Grunddurchganges sicher die Favoriten in dieser Begegnung.
Ben Miller der Starter bei den Geese mit einem starken Auftritt. Auf Grund der Ausländerregelung darf er nur 3 Innings auf dem Mound bleiben, pitcht diese nahezu perfekt, kassiert nur 2 Hits, keinen Run.
Die Geese Offense kann zwar erste Kontakte auf die geworfenen Bälle des Piratas Pitchers verzeichnen, im 3 Inning sogar Runner auf der dritten Base bei Null Out, der entscheidende Hit um den Run auch zu scoren bleibt leider aus.
Im vierten Inning übernimmt Christian Suchard den Mound von Miller, der nahtlos an die Leistung von Miller anschließt. Mit abwechslungsreichen Würfen und Fastballs auf der Kante, bringt er die Wiener Offense aus der Balance.
Die Rohrbacher Offense kann sich ab dem fünften Inning auf die gegnerischen Pitches immer besser einstellen. Schöne Hits ins Outfield gepaart mit aggressivem Baserunning bringen die ersten Punkte für die Geese und gehen 5:0 in Führung.
Im sechsten Inning kann noch nachgelegt werden, 6:0 für die Rohrbacher, Pitcherwechsel bei den Piratas.
Dieser hält die Geese Offense nur kurz auf, ehe man im achten Inning einen weiteren Run erzielen kann und die Führung auf 7:0 ausgebaut wird.
Suchard immer noch am Mound, immer noch stark. Schickt im neunten und letzten Inning die ersten zwei Wiener mit einem Strikeout wieder auf die Bank, ehe ein Flyout im Infield das dritte und letzte Out bringt. Das 7:0 Shutout gegen die Piratas ist perfekt, der Einzug ins RLO Finale fixiert.

Am kommenden Wochenende geht’s im Auftstiegsturnier in Wels um den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse in Österreich, die BBL. Gegner sind die Graz Dirty Sox, Schwaz Tigers sowie die Jumpin‘ Chickens aus Wels.

Das Regionalliga Ost Finale findet am 17/18. September ab 13 Uhr auf der Spenadlwiesen im Prater gegen die Vienna Wanderers 2 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.