Defense schwächelt, Split in Traiskirchen!

IMG_0523Spiel 1:

Die erste Begegnung ist schnell zusammen gefasst, Geese Defense schwächelt, Hoppers Offense in Schlaglaune.
In ihrem letzten Heimspiel des Grunddurchganges wollten die Traiskirchner anscheinend noch einmal alles geben, um für die Playoff Phase die best mögliche Ausgangslage zu haben. 3 Geese Pitcher, Marco Pusitz, Jürgen Schneeberger und Christian Suchard waren nicht in der Lage die Offense der Grasshoppers in den Griff zu bekommen. Diese scorte in jedem Inning und übte damit ständig Druck auf die Rohrbacher aus, die dem Rückstand immer hinterher laufen mussten.

Selbst 2 Homeruns von Julian Granado halfen nichts. Die insgesamt 9 Runs bei nur 6 Hits konnten mit den 13 Runs bei 15 Hits der Grasshoppers nicht mithalten.

Endstand Spiel 1: 9-13.

Boxscore 1 2 3 4 5 6 7 Runs
Geese 0 3 1 0 0 5 0 9
Grasshoppers 3 1 1 4 2 2 x 13

Spiel 2: 

Spiel 2 startete nach Plan für die Rohrbacher. 5 Runs gleich in Inning 1 gegen Michael Koller, der schon die letzten 2 Innings in Spiel 1 pitchte.
Immer wieder schaffen es die Geese mit satten Hits, insgesamt 16, auf Base und treiben den Pitchcount von Koller weiter nach oben. Der erwartete Wechsel auf Import Smoley bleibt überraschenderweise aus und der Vorsprung Ende Inning 6 ist mittlerweile auf 9:4 angewachsen.
Die Grasshoppers beschwören im 6ten aber noch einmal ihre Vodoo-Bats, scoren 3 Runs und kommen 9:7 gefährlich nahe an die Rohrbacher heran. In Inning 7 verteidigt die Geese Defense aber wieder konzentrierter und kann den Sack zumachen.

Endstand Spiel 2: 9-7.

Boxscore 1 2 3 4 5 6 7 Runs
Geese 5 0 1 0 1 2 0 9
Grasshoppers 1 0 0 1 2 3 0 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.