Split in Schrems bringt Geese Playoffs näher

Spiel #1:
Coach Ben Miller war natürlich von der starken Beers Offense gewarnt,
so lautete die Vorgabe an sein Team: solides Pitching, konzentriert in der Defense und so viel Druck in der Offense aufbauen als möglich. Dieser “Gameplan” wurde tadellos von den Spielern umgesetzt.
Jürgen Schneeberger Starting-Pitcher bei den Burgenländern, war sich der Beers Schlagstärke bewusst und griff tief in sein “breaking-pitch Repertoire” um die Schlagmänner immer wieder aus der Balance zu bringen.
Die Geese Offense nahm gleich von Beginn weg fahrt auf, 3 Runs im ersten Inning, ein Grandslam Homerun von Miller im vierten Inning, sorgten für entsprechenden Druck auf die Schremser Defense die mit kleineren Unsicherheiten überraschte.
Nach 7 Innings ein verdienter und klarer 13:6 Sieg für die Geese.
Spiel #2:
Durch den Win aus Spiel 1 bekamen die Rohrbacher Lust auf mehr und wollten auch in der zweiten Begegnung mit gleicher Taktik überzeugen.
Da hatte nur leider der Schremser Import Bommer Saunders etwas dagegen, der mit einer starken Pitcherleistung die Geese Offense zu jedem Zeitpunkt in Griff hatte.
Christian Suchard hatte mit der Beers Offense mehr zu tun, kassierte im ersten Inning 2 Homeruns die 5 Runs für die Gastgeber bescherten, hielt sich die folgenden 5 Innings aber klaglos und die Geese noch immer im Spiel.
Leider konnte die Offense auch im späteren Spielverlauf nichts zählbares gegen Saunders zustande bringen und so blieb die Mühe unbelohnt.
In Inning 6 und 7 legten die Schremser dann noch nach und besiegelten das ebenfalls klar und verdiente 0:10.
Ein Split in Schrems sicher ein Erfolg für die Rohrbacher, die auf Grund der 2 Niederlagen des direkten Konkurrenten Wanderers II, den Playoffs näher rückten. Als Gegner warten jedoch die Mets und die Piratas del Caribe als denkbar schwierige Aufgabe in den verbleibenden 4 Spielen.
Die Geese hoffen auf zahlreiche Unterstützung im letzten Heimspiel der “regular season” am kommenden Samstag 11.08.2018 ab 13 Uhr im Kutro Geesepark gegen die Mets aus Wien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.