Hot Split vs. Wanderers II

Spiel #1:
Am vielleicht heißesten Sonntag 2018 ging es für die Rohrbacher Gänse gegen die Wanderers II aus Wien. Das Aufeinandertreffen ist für beide Teams vorentscheidend ob ein Playoffplatz erreicht werden kann oder nicht. Man konnte also von höchster Konzentration auf beiden Seiten ausgehen.
Der Wanderers Startingpitcher von Beginn weg sehr effektiv, lässt der Geese Offense quasi keine Möglichkeit Druck auf die Wiener auszuüben. Nur 1 Hit durch Dorner in den ersten 5 Innings.
Jürgen Schneeberger Startingpitcher bei den Rohrbachern weniger effektiv. Die Wanderers Offense mit soliden Kontakten, gepaart mit vereinzelten Unsicherheiten in der Defense, lassen die Wiener 0:8 davonziehen.
Ein Pitcherwechsel der Wanderers Anfang des sechsten Innings lässt dann die Geese ins Spiel kommen. Einige Hits samt Base on Balls, bringen die Rohrbacher noch 4:9 heran.
Leider zu wenig und zu spät um die Partie noch drehen zu können, die Wanderers II gewinnen klar mit 4:9.

Spiel #2:
Vorgabe von Coach Miller: “Die letzten beiden Innings aus Spiel 1 mitnehmen und in Speil 2 gleich von beginn Druck machen”.
Das klappt zuerst wunderbar. Die Geese starten in der Offense gleich mit guten Kontakten. Etwas ungeschicktes Baserunning verhindert mehr Runs gleich zu Beginn, so bleibt es “nur” bei 2:0 nach dem ersten Inning.
Die Wanderers hatten es schwer gegen Geese Pitcher Jimenez, der einen exzellenten Tag erwischte. Zwar musste er in Inning 2 einen Run hinnehmen, hielt sich danach mit einer tollen Leistung aber schadlos. Die Geese Defense jetzt ebenfalls sicher, hält auch im letzten Spielabschnitt dem Druck der Wiener statt und kann das knappe 2:1 halten.

Ein sehr wichtiger Split in Wien, der aber für eine Playoffplatzierung wenig hilfreich war. Jetzt muss man aus den letzten 8 Spielen schon 5 gewinnen um aus eigener Kraft sicher die Playoffs erreichen zu können, sollten die Wanderers ihre restlichen Spiele alle gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.