Heißer Split auf Spenadlwiese vs. Wanderers II

Spiel 1:

Bei wunderbarem Baseballwetter fanden sich die Rohrbacher auf der Spenadlwiese im Prater ein. Jürgen Schneeberger wieder der Starter bei den Geese, hatte im ersten Inning leichte Probleme die Wanderers II Offense in Zaum zu halten. Die Hausherren legten gleich mal mit 3 Runs vor. Die Geese im Gegenzug ebenfalls erfolgreich blieben mit 2 Runs am Gegner dran.

Dann eine Schwächephase von Schneeberger gepaart mit Unkonzentriertheiten in der Rohrbacher Defense, ermöglichten den Wiener ein “Big Inning” die 4:9 in Führung gingen. Die Geese aber noch nicht geschlagen, blieben in der Offense aggressiv und versuchten alles um die Partie noch zu drehen. Mit guten Kontakten an der Platte und aggressivem Baserunning kamen die Rohrbacher bis auf 8:9 an die Wanderers II heran, die aber im entscheidenden Moment cool blieben und das Spiel doch für sich entscheiden konnten.

Insgesamt 11 Spieler „left on Base“ bei den Geese zeigt klar den Grund für die Niederlage, der entscheidende Hit um die Läufer auf Base auch nach Hause zu schlagen, blieb viel zu oft aus.

Endstand somit 8:9 Wanderers II.

Spiel 2:

Bei gefühlten 45° stand wieder Jordan Jimenez bei den Geese am Mound.

Die Wanderers II konnten nicht an die gute Schlagleistung aus dem ersten Spiel anknüpfen, geschuldet dem sehr guten Pitching von Jimenez und der jetzt wieder sicher aufspielenden restlichen Geese Defense. Die Rohrbacher hatten gegen den zweiten Wanderers Pitcher weniger Probleme die Bälle hart ins Feld zu schlagen, verbunden auch mit einigen ungewohnten Errors der Wiener Defense.So entwickelte sich das Match recht schnell sehr einseitig und die Geese erspielten sich in der zweiten Begegnung einen klaren 11:0 Sieg.

Leider wieder nur ein Split, der wie schon vergangene Woche in Schrems eher enttäuschend für die Rohrbacher wirkt. Auch gegen die Wiener wäre mehr drinnen gewesen.

Nächsten Sonntag 18.06.2017 ab 13 Uhr geht’s im Kutro Geesepark gegen die Vienna Lawnmowers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.