Geese verschenken Sweep im Waldviertel

Spiel 1:

Die Rohrbacher mussten in Schrems, genauer Eugenia, schon immer schwer um jeden Sieg kämpfen. Zumindest in Spiel 1 schenkten sich die beiden Teams nichts, gaben nicht auf und lieferten für die Zuseher ein spannendes Baseballspiel.
Jürgen Schneeberger bei den Rohrbachern am Mound fand gut in die Partie. Abwechslungsreiche Würfe ließ die bekannt starke Beers Offense nicht wirklich glänzen. Unterstützt durch starke Defenseplays, besonders durch Sandro Pichler im Outfield, konnten die Geese in der Offense konstant anschreiben. Nick Willoughby steuerte mit gleich 3 Homeruns in seinen ersten 3 at Bats, sowie Christian Suchard mit einem Homerun, die entsprechenden Punkte bei. Bis ins sechste Inning wuchs eine 9:4 Führung der Gäste aus dem Burgenland an.
Schneeberger im fünften Inning mit ersten Unsicherheiten, machte im sechsten Inning Platz für Christian Suchard. Die Beers Schlagmänner konnten mit den Pitches von Suchard mehr anfangen, ein 3 Run Homerun von Filler brachte die Schremser plötzlich wieder in die Partie. Die Geese Defense in dieser entscheidenden Phase leider nicht mehr sicher, ließ die aggressive Beers Offense im letzten Spielabschnitt weiter punkten. So schafften die Gastgeber es doch noch die Partie zu ihren Gunsten zu drehen, ein 2 Run Walkoff Hit besiegelte die Partie.
9:10 Win für die Originals, eine enttäuschte Geese Mannschaft schlich ins Dugout.

Spiel 2:

Nick Willoughby gab dem Team einige Minuten diesen “Schock” zu verdauen. Rechtzeitig vor Matchbeginn holte er die Spieler zusammen und fand die richtigen Worte um voll motiviert in die 2 Begegnung zu gehen.
Die Rohrbacher sinnten auf Revange, starteten furios ins Spiel. Kontrolliert warteten die Rohrbacher auf gute Pitches für harte Schläge ins Outfield, oder nahmen den Walk von dem nicht immer sicher werfenden Beers Pitcher an.
Nach zwei Innings bereits eine komfortable 6:0 Führung der Burgenländer, legte Daniel Horky mit seinem ersten Homerun “over the Fence Homerun” weiter nach. (Erwähnt hier noch einmal der “in the Park Grand Slam Homerun” von Daniel im vergangenen Jahr).
Die Schremser gegen den stark werfenden Spielercoach Nick Willoughby chancenlos, der mit 6 Strikeouts in den ersten beiden Innings gleich ein Zeichen setzte.
Robert Kutrowatz sollte im fünften Inning noch sein RLO Pitcher Debüt geben und den Sack im zweiten Spiel für die Rohrbacher zu machen, einen souveränen 16:1 Erfolg der Gänse.

Die Rohrbacher bleiben auf dem 2 Tabellenplatz, sind jetzt aber Punktegleich mit den Schwechat BlueBats.
Nächsten Sonntag 11.06.2017 gehts auf der Spenadlwiese in Wien ab 13 Uhr gegen die Vienna Wanderers II.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.