Split in Freudenau vs. Piratas!

Spiel1:

An diesem Wochenende sollte Christian Suchard als Starter „geschont“ werden, der in den letzten Matches doch einige Innings auf dem Werferhügel runtergespult hatte.
Somit bei den Geese Jürgen Schneeberger am Mound, der auch gut in die Partie fand. Die Piratas mit gewohnt aggressiven at Bats, konnten sich bis ins drittee Inning mit 2:0 leicht absetzen.
Die Rohrbacher Offense wachte erst im vierten Inning auf, unterstützt durch ungenaue Würfe von Piratas Pitcher Domingo. Die Wiener im Gegenzug ebenfalls im Spiel angekommen, bauen eine knappe Führung von 7:6 bis ins fünfte Inning aus.
Christian Suchard übernimmt jetzt am Mound bei den Geese, er soll die Piratas Offense in den letzten beiden Innings unter Kontrolle halten und so der Geese Offense noch die Möglichkeit geben das Spiel zu drehen.
Leider hatten hier die gegenerischen Schlagmänner was dagegen. Weite Hits ins Outfield unterstützt durch fehlerhafte Defense auf Seiten der Burgenländer brachte doch eine komfortable 11:6 Führung, die von den Wienern nicht mehr hergegeben wurde.
Endstand Spiel 1 11:6 Piratas.

Spiel2:

Die „Motivationsrede“ von Coach Nick Willoughby schien bei den Geese sofort zu wirken. Am Schlagmahl wurde nicht lange gefackelt, gute Kontakte und sommit harte Hits ins Freudenauer Baseballfeld beschäftigte die Piratas Defense sichtlich. Die Rohrbacher gaben bereits im ersten Inning Gas und erspeilten sich eine 0:6 Führung.
Für die Geese wieder Jordan Jimenez auf dem Mound, der gewohnt stark agierte. Zwar schafften die es vereinzelt Piratas Spieler auf Base, der Schaden bis ins fünfte Inning für die Rohrbacher mit 3:6 jedoch in Grenzen.
Nick Willoughby übernimmt am Werferhügel und bringt die partie ins Trockene. Zwar können die Wiener noch einen weiteren Run erzielen, aber zu wenig um den 4:8 Sieg der Burgenländer zu gefährden.

Somit ein gerechter Split in der Wiener Freudenau, wie immer heiß umkämpft wenn der Gegner Piratas del Caribe heißt.

Nächstes Spiel am Samstag den 27.05.2017 im Kutro Geesepark in Rohrbach ab 13 Uhr,
der Gegner heißt Vienna Bucks.
Die Rohrbacher brauchen 2 Siege um den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.