Geese lösen mit Sweep das Playoff-Ticket!

DSC_0304

Spiel 1:

Die Vorgabe von Coach Mark Boyer war klar. Gegen den Letztplatzierten der RLO Tabelle 2 Wins einfahren und das Playoff-Ticket aus eigener Kraft lösen.

Christian Suchard als Starter sollte diese Aufgabe in Angriff nehmen, seine Hintermänner ihn dabei tatkräftig unterstützen. Gleich in Inning 1 rollt die Rohrbacher Offense an. Der Team Japan Pitcher noch nicht ganz im Spiel, die Fastballs werden von den Geese weit ins Outfield befördert.Somit können die Hausherren bereits im ersten Angriffsinning eine komfortable 0:5 Führung herausspielen.Die Offense der Japaner kommt nur langsam ins Spiel. Erst im dritten Inning gelingt der erste Run, im fünften ein zweiter.Ein Ergebnis der starken Pitcherleistung von Suchard und der ebenfalls sehr sicher agierenden Defense die in dem Spiel keinen einzigen Error fabriziert. Die Geese Offense ist das gesamte Match über gefährlich, quasi immer Läufer auf Base und setzt somit die gegnerische Defense konstant unter Druck.

Nach 7 Innings kann so ein wichtiger 2:10 Sieg fixiert werden, Vorgabe 1 von Coach Boyer erfüllt.

 Spiel 2:

In Spiel 2 als Starter Jürgen Schneeberger am Mound, der den erkrankten Jordan Jimenez vertreten soll.

Die ersten beiden Innings ohne Probleme, beginnt er im dritten mit der Strikezone zu kämpfen. Bei Bases loaded und 2 Outs übernimmt Ben Miller den Mound der die Situation souverän entschärft.Die Geese Offense hat in Spiel 2 etwas Anlaufschwierigkeiten, werden mit den abwechslungsreichen Würfen des japanischen Pitchers aus der Balance gebracht.In Inning 3 hat man sich dann schon besser auf die Würfe eingestellt, solide Hits unterstützt durch Walks des gegnerischen Pitchers der nun ebenfalls Probleme mit der Strikezone hat, bringt eine 1:5 Führung.Ähnlich wie schon in der ersten Begegnung bleibt die Rohrbacher Offense nun gefährlich, bringt immer Runner auf Base die mit aggressivem Baserunning die Japan Defense fordert.So können die Burgenländer bis ins siebente Inning eine sichere 3:10 Führung erspielen und den Sweep perfekt machen.

Alle Vorgaben von Coach Boyer somit erfüllt, das Playoff-Ticket gelöst. Zu klären bleibt nur ob man als Dritt- oder Viertplatzierter in das Playoff-Turnier einzieht. Das haben die Rohrbacher jedoch nicht selber in der Hand, direkter Konkurrent um Platz Drei sind die Vienna Mets, die ihre letzten beiden Saisonspiele noch gewinnen müssen um mit den Geese gleichzuziehen und dann auf Grund der direkten Siege auf Platz Drei vorrutschen würden.

Das Playoffturnier startet in 3 Wochen, wo und wann genau wird noch auf der Homepage und Facebook bekannt gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.