Wichtiger Sweep vs. Beers aus Schrems

Spiel 1:
In Spiel 1 schenkte Coach Mark Boyer wieder Christian Suchard das Vertrauen.
Der schon am letzten Wochenende stark aufspielende Suchard ließ auch gegen die Schremser nichts anbrennen.
Suchard musste die gesamte Partie nur wenige Hits hinnehmen,
kam ein Schremser auf Base, spielte die Rohrbacher Defense ebenfalls routiniert.
Gleich 3 “Caught Steelings” konnten die Gastgeber für sich verbuchen.
Die Geese Offense zu beginn noch etwas verhalten, konnte sich im Laufe der Begegnung auf die gewohnt abwechslungsreichen Würfe von Daniel Spazierer einstellen. Jedes Inning konnte ein Rohrbacher die erste Base erreichen, drei mal “Bases loaded” bei Null Outs. Wichtige Hits brachten in diesen Momenten schlussendlich die Entscheidung und einen relativ ungefährdeten 2:7 Sieg für die Burgenländer.

Spiel 2:
In der 2ten Begegnung sollte Ben Miller wieder sein Können unter Beweis stellen, das klappte diesmal nur semioptimal. Ungenaue Würfe brachten viele Base on Balls, die die Schremser aber zum Glück nicht nutzen konnten, auch weil die Rohrbacher Defense wie schon im ersten Spiel sicher Stand und so ziemlich jeden geschlagenen Ball der Waldviertler in ein Out verwandelten.
Die Rohrbacher Offense im zweiten Match aufgeweckter. Hatte man mit dem gegnerischen Werfer zu Beginn noch etwas zu kämpfen, stellte man sich später im Spielverlauf auf das Timing der Würfe ein und solide Ballkontakte brachten Run um Run. Auch Pitcherwechsel auf Seiten der Beers schwächte die Offensivbemühungen der Rohrbacher nur bedingt ab.
In der Schlussphase dann noch ein Aufflackern in der Schremser Offense. Mittlerweile Jürgen Schneeberger am Mound bei den Geese, fand dieser die Strikezone nicht, walkte einen Waldviertler nach dem anderen. So schrieben die Gäste zwar noch das eine oder andere mal an, ehe Mike Gonzales den Mound übernahm und den Sack für die Geese zumachen sollte.
Am Ende auch in Spiel zwei ein ungefährdeter 7:15 Sieg und nur knapp an der Mercy Rule vorbei.

Ein extrem wichtiger Sweep gegen den direkten Konkurrenten um die Playoffplätze.

Nächstes Wochenende geht’s auswärts gegen den Tabellenführer aus Wien, die Piratas del Caribe. Samstag 23.07.2016 15 Uhr Freudenau.
JS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.