Spielbericht: Wanderers – Geese

Spiel 1
Vergangenes Wochenende waren die Wanderers II aus Wien zu Gast in Rohrbach.
In Spiel 1 erstmals diese Saison Christian Suchard als Starter am Mound. Vom ersten Inning weg konnte er sich auf seinen Fastball verlassen, war bei den meisten “at bats” schnell mit 2 Strikes vorne im Count und konnte mit seinen Breaking Pitches ein Strikeout oder ein Groundout seiner Hintermänner herausholen.
Die Offense der Rohrbacher war ebenfalls solide. Diese brachte konstant Runner auf die Bases und setzte die Wanderers Defense unter Druck. Insgesamt 8 Runs für die Geese reichten um die Wiener in Schach zu halten, die ihrerseits 6 Zähler verbuchen konnten.
Endstand Spiel 1 8:6 für die Rohrbacher.

Spiel 2
In Spiel 2 startete Jürgen Schneeberger für die Geese. Die ersten 4 Innings verliefen ganz nach Plan von Coach Mark Boyer. Die Offense war ähnlich wie schon in Spiel 1, schnell auf die Pitches des Wanderers-Starters eingestellt und scorte in jedem Inning Runs zu einer 7:3 Führung.
Schneeberger im ersten Inning noch mit Problemen, danach aber solide und konnte die Wiener Offensivbemühungen auf 3 Runs bis ins 4 Inning limitieren.
In der Endphase des Spiels mussten aber beide Mannschaften, vor allem die Pitcher, den hohen Temperaturen Respekt zollen. Sowohl Schneeberger auf Seiten der Geese, als auch der Wiener Pitcher musste mehr und mehr Hits zulassen, was auf beiden Seiten für Punkte sorgte.
Die Wiener hatten am Ende leider das glücklichere Ende und verhinderten auch im fünften Doubleheader den ersten Sweep für die Burgenländer.
Endstand Spiel 2 nach hartem Kampf 18:15 für die Wanderers II.

Das nächste Regionalligamatch findet erst wieder am 11.Juni gegen die Beers in Schrems statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.