Split Auswärts gegen Vienna Bucks.

Spiel 1:
Im ersten Aufeinandertreffen sah es lange Zeit nach einem klaren Auswärtssieg der Geese bei den Bucks in Stockerau aus. Der Rohrbacher Offensemotor brummte und holte schon nach 2 gespielten Innings eine 7:0 Führung heraus. Jürgen Schneeberger konnte die Bucks Offense gut in Schach halten und die Defense stand sicher hinter ihm.
Im 4 u. 5 Inning schrieben jedoch auch die Wiener erstmals an und Christian Suchard übernahm den Mound um die Partie unter Dach und Fach zu bringen, die Wiener hatten dem nichts mehr entgegen zu setzen.

Endstand 7:16.

Spiel 2:
Die zweite Begegnung entwickelte sich wieder einmal zu einem Nervenkrimi. Beide Teams mit starkem Pitching, Jordan Jimenez für die Geese in Strikeout-Laune hielt die Bucks Offense lange in Schach.
Die Rohrbacher Offense konnte einen kleinen Vorsprung herausholen und so stand es im 7 Inning 4:3 für die Geese. Jedoch waren die Bucks als Heimteam noch einmal zum Schlagen an der Reihe und schafften es tatsächlich mit schlauem Baserunning und soliden Hits im richtigen Moment, den Geese doch noch den Sieg streitig zu machen.

Die Bucks gewinnen nach hartem Kampf die zweite Begegenung mit 4:5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.