SAISON STARTET OPTIMAL MIT SWEEP!

11141155_941892672522349_7315455705437171629_nSpiel 1:

Beim Season Opener am Mound für die Geese Jürgen Schneeberger. Bei den Wanderers 2 Sebald F..

Schneeberger im ersten Inning noch nicht ganz drinnen, muss nach einem Walk und einem Double durch Valido einen Run hinnehmen. Die Defense steht aber gut und wirkt zu Beginn der Saison schon eingespielt und sicher.

Auch die Wanderers Defense ist schon im ersten Spiel hellwach. Mit spektakulären Plays sowohl im Outfiled als auch im Infield, halten sie die Geese Offense in Schach und Pitcher Sebald zufrieden.
Bis Inning 4 tut sich auf beiden Seiten nichts in der Offense. Dann erzielen die Wiener aber weitere 2 Runs, ein Single, ein Walk und ein Error in der Rohrbacher Defense reicht ihnen dafür.
Schneeberger kann sich aber mit 3 Strikeouts aus dem Inning befreien.

Im Gegenzug findet auch die Geese Offense immer besser ins Spiel, kommt mit den Würfen des Wanderers Pitchers besser zurecht, der jetzt auch mit der Zone kämpft. Hits durch Gerald Soffried, Mike Rigby, Jörg Dorner, Thomas Mayer und ein Triple von Spielercoach Julian Granado bringen insgesamt 9 Runs in Inning 4 und 5 und die Wende zu Gunsten der Geese.

Am Ende macht Gerald Soffried als Closer noch den Sack zu,
Endstand 6:9.

Boxscore: 1 2 3 4 5 6 7 Total
Wanderers II 1 0 0 2 0 3 0 6
Geese 0 0 0 2 7 0 0 9

Spiel 2:

In Spiel 2 Julian Granado der Starter bei den Geese, Oswald H. bei den Wanderers.

Die Geese Offense macht gleich in Inning 1 alles klar. Gute Kontakte und solides Baserunning durch Christian Suchard, Jürgen Schneeberger, Gerald Soffried und Thomas Soffried unterstützt durch schwere Fehler in der Wiener Defense liefern satte 6 Punkte gleich zu Beginn.

Die Wanderers Defense fängt sich dann, kann sich bis Inning 3 schadlos halten, muss dann aber weitere 6 Punkte im 4ten und 5ten Inning hinnehmen.

Julian Granado hat die Wanderers Offense gut in Griff. Zwar können die Wiener vereinzelt durch schöne Hits oder der nun unkonzentrierten Geese Defense auf Base kommen, ein “Big Inning” der Wiener kann aber immer verhindert werden.

Somit ein ungefährdeter Sieg auch in der 2ten Begegnung für die Rohrbacher,
Endstand 4:13.

Boxscore: 1 2 3 4 5 6 7 Total
Wanderers II 1 0 1 0 1 1 0 4
Geese 6 0 0 2 5 0 x 13

Nächste Woche geht’s gleich weiter in der Regionalliga Ost,
Die Rohrbacher sind am 26.04.2015 um 13 Uhr zu Gast bei den Mets in Wien Freudenau.

[J]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.