Jahresrückblick und Vorschau auf das Jahr 2015

Unser Nachwuchs
In kleinen Schritten geht es vorwärts. Die Jugendarbeit wird permanent verbessert und genießt oberste Priorität.

Gruppenfoto vom Familyday

Gruppenfoto vom Familyday

In gewohnter Weise fanden auch heuer wieder die Schulcamps am Baseballfield in Rohrbach statt. Zu Gast waren die Schulen HS Neufeld und NMS Eisenstadt Rosental. Im Zuge des Sportunterrichts leiteten die Geese in der NMS Eisenstadt auch eine Trainingseinheit.
Im Jahr 2014 stellte der Baseballverein Rohrbach Geese das erste Mal eine Mannschaft im regulären Nachwuchs Ligabetrieb. Schon in der Saisonvorbereitung wurde im Winter wöchentlich in der VS Rohrbach trainiert und ging fließend in den Trainingsbetrieb am Baseballplatz über. Dort wurde bis zu dreimal die Woche unter der Leitung unseres Coachs aus Venezuela, Julian Granado, ein eigenständiges Jugendtraining absolviert. Es wurden in der Pony Liga Ost neun Spiele ausgetragen und dabei 40 Innings gespielt. Im Sommer war das Schülerteam der NMS Eisenstadt Rosental im Wiener Schulcup tätig und gewann diesen auch prompt unter der Beteiligung mehrerer Geese Vereinsspieler. Einige der Nachwuchsspieler sammelten im zweiten Team der Geese Erfahrung und stellten dabei ihr Können und Talent unter Beweis. Im Laufe der Saison konnten sich der eine und der andere auch einen Stammplatz erkämpfen. Dies lässt auf eine zufriedene aber stets verbesserbare Arbeit schließen.

So wird noch vor dem Jahreswechsel wieder mit dem Training und der Vorbereitung für die Saison 2015 begonnen. Und man wird das nächste Jahr in der Junioren Liga Ost teilnehmen. Geplant ist auch eine Kooperation mit der NMS Eisentadt in der zweimal im Monat das Baseballtraining in der Schule abgehalten werden soll. Desweiteren konnten die Vereinsverantwortlichen wieder eine Kooperation mit der VS Rohrbach für die ASVÖ Initiative „Kinder Gesund Bewegen“ für das kommende Jahr vereinbaren.

Der Geeseballpark
Wie gewohnt setzen wir weiter auf Eigenleistung und arbeiten kontinuierlich unserem Ziel entgegen – mit Beginn der Saison 2015 unsere Erweiterungen am schönsten Baseballplatz Österreichs zu vollenden.

Nach der Saison ist vor der Saison. Getreu diesem Motto schreiten die Arbeiten am Zubau im Geese Ballpark voran. Und auch zwischen der Saison wurde fleißig weiter gearbeitet. Seit Dezember 2012 ist man bereits mit der Arbeit an der, mittlerweile fertiggestellten, Tribüne und dem Clubhaus tätig. So konnte bis zu Saisonbeginn 2014 die Infrastruktur der Kantine, die Stromerzeugung mittels Dieselaggregat, die Musikanlage, Toiletten und der Technikraum in das neue Clubhaus umgesiedelt werden. Während des Spielbetriebs wurde noch die Solaranlage zur umweltfreundlichen Energiegewinnung installiert und in Betrieb gesetzt. Diese ermöglicht dem Verein eine energieautarke Strombilanz im Normalbetrieb. Weiteres wurden der Warmwasserspeicher besorgt, Geländearbeiten vorgenommen und diverse – relativ zu dem Gesamtprojekt gesehen – Kleinarbeiten verrichtet. Nach Saisonabschluss wurde sofort mit dem nächsten großen Schritt Richtung Fertigstellung begonnen: der Wärmedämmverbundfassade. Die Dämmplatten sind schon angebracht und mit dem Auftragen der Armierungsschicht wurde begonnen. Diese Arbeiten werden noch im Jahr 2014 beendet. Ebenso ist die Fertigstellung der restlichen Innenräume, Umkleidekabinen und Duschen für 2014 vorgesehen.
Für das Frühjahr 2015 stehen dann noch die Verputzarbeiten der Außenwand an und die Einrichtung der verbleibenden Räume.
Neben der Errichtung des Gebäudes wird noch vor Saisonbeginn 2015 die alljährliche Instandsetzung des Spielfeldes stattfinden.

Auf diesem Wege möchten wir uns auch bei den vielen freiwilligen Helfern bedanken!

Das Bundesligateam
Nachdem Abstieg in die Regionalliga positioniert sich der Verein neu. Mit dem Focus auf die Jugend wollen wir den Baseball in Rohrbach nachhaltig gestalten.

Eine Seuchensaison geht zu Ende, so ist die abgelaufene Saison wohl nicht besser zu Beschreiben. Mit einem negativ Rekord von 20 Spielen und zwei Siegen, die verlorenen Duelle in der Relegation musste man den sportlichen Abstieg in die Regionalliga gehen. Die neue Aufgabe der Betreuung des Nachwuchses und den ständigen Arbeiten am Ausbau dürfen keine Ausrede für den Verein sein, aber die Leistungen haben nicht gereicht um in der Baseball Bundesliga zu verbleiben. Umso mehr Ansporn muss es für jeden einzelnen Spieler sein, seine Leistung zu verbessern und das gesamt Niveau und Gefüge des Teams zu heben. Organisatorisch bedeutet es, dass man eine sukzessive Anpassung an die neuen bevorstehenden Aufgaben vornehmen kann. In einer regional anstatt bundesweit ausgetragenen Liga ergeben sich neue Ressourcen und Möglichkeiten: ein beträchtlicher Mehraufwand an Zeit, Personal, Reisekosten und dgl. fallen weg. Dies wird bereits genutzt und in die Vorbereitung und die Nachwuchsarbeit gesteckt.
Für 2015 heißt das, dass man in der Regionalliga Ost antreten wird. Das zweite Team spielt weiterhin in der Landesliga Ost. Eine weiter Zusammenarbeit mit Coach Julian Granado wird angestrebt um einen bleibenden professionellen Trainingsbetrieb zu gewährleisten.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zusehern die es immer wieder zu uns zum Baseballplatz schaffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.